4WD Buggy Stock

Die schnellste Stock Klasse der LRP-Offroad-Challenge sorgt für maximalen Fahrspaß bei minimalen Kosten!
Alle Fahrer eines 1/10 4WD Offroad Autos (Hersteller egal) dürfen teilnehmen. Durch vorgeschriebene Reifen, Motoren (LRP Stock Spec 10,5T) und Regler bietet die 4WD-Challenge spannende Rennen mit geringem Materialeinsatz! 

Chassis:
Alle Fahrzeuge nach aktuellem DMC ORE4WD Reglement mit den Ausnahmen des Challenge Reglements. Es sind keine 2WD Fahrzeuge erlaubt.

Mindestgewicht:
1588 Gramm (Fahrbereit mit Transponder)

Motor:
#50834 Vector X20 Brushless StockSpec 10.5T
Das fixierte Timing Set (#50614) muss verwendet werden.
Der Tuningrotor #50638 oder #520506 (Ersatzartikel für #50638) darf verwendet werden.
Kugellager sind freigestellt

Mit der Einführung des X22 10,5T Stock Motors wird dieser für die Stock Klassen freigegeben und das Reglement zum X20 wie folgt angepasst: Mit Freigabe des X22 wird beim X20 das Timing freigestellt und der 13.0 Rotor darf verwendet werden. 

Karosserie:
Nach DMC: Formel und Sport-Karosserien sind nicht erlaubt. Eine Fahrerfigur ist bei offenen Fahrzeugen Vorschrift.

Flügel / Spoiler:

Flügeldefinition nach DMC:

Maße: Breite max 220mm, Tiefe max. 80mm
Es sind zwei Flügel erlaubt. (ein Front- und ein Heckflügel)


Reifen / Felgen:
Teppich und AstroTurf:

  • VTec Kamikaze/Groove
  • Der für das EOS zugelassene Schumacher Reifen (http://eos.redrc.net/rules/)
  • Schumacher MiniPin zusätzlich auf AstroTurf erlaubt
  • Schumacher Wide Stagger RIP auf der Vorderachse zusätzlich auf AstroTurf erlaubt

Dirt / sonstige Untergründe:

  • VTec Kamikaze/Groove
  • Alle kommerziell erhältlichen Schumacher Reifen dürfen verwendet werden.

Hinweis zu den EOS-Reifen: Hier darf sowohl das Komplettrad als auch der jeweilige Reifen auf beliebiger Felge und mit beliebiger Einlage gefahren werden.

Felgen: freigestellt nach DMC!
Einlagen: freigestellt!

Das Entfernen von Teilen des Profils (Cutten/Dremeln) ist erlaubt. Haftmittel aller Art sind verboten.
Das Aufbingen von Klebstoff zur Verringerung der Haftung auf den Reifen ist erlaubt (Klebekante).

Hinweis: Bei gruppenübergreifenden Veranstaltungen (z. B. Deutschlandfinale o.ä.) können die Reifen und/oder Einlagen vorgeschrieben werden.


Regler:
Alle LRP/Nosram "Boost 0" Regler blinkend im "Boost 0" Modus. Der Regler muss im unbearbeiteten Originalgehäuse
verbaut werden. Ein Lackieren oder Bekleben des Gehäuses ist nicht erlaubt. Es darf nur der original Powerkondensator oder das #82531 SXX Powerkondensator WorksTeam 6.0-7.4V Set verwendet werden. Ein Regenschutz ist erlaubt. Der Tausch der Akku, Motor und Empfängerkabel ist erlaubt.

Sanwa und Reedy Regler sind noch bis 01.01.2019 erlaubt!


Akku:
2S 7.4V/7.6V LiPo Hardcase Akkus (Stick / Saddle) laut aktuellen EFRA Homologationslisten (gültig mit Erscheinen). Außerdem alle 2S 7.4V/7.6V LRP/ANTIX by LRP/NOSRAM LiPo Hardcase Akkus.


Laufdauer:
Vorläufe: 5-8 Minuten, Finale: 7-10 Minuten


Untersetzung / Tuning / Servos / RC-Anlage:

Untersetzung frei
Tuning offen. 2-Gang-Getriebe sind verboten. 
Lenkhilfen und Traktionskontrollen sind nicht erlaubt.


 Stand: 17.09.2018